Das Vermögen der Vorsorgewerke wird in der FCT Sammelstiftung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben gemäss den spezifischen Bedürfnissen jedes Werks verwaltet. Die Vorsorgekommission wählt die Anlagestrategie und die Geschäftspartner. Die Vermögensverwalter werden auf Empfehlung der Vorsorgekommission vom Stiftungsrat bestätigt.

In der Regel werden die gewählten Vermögensverwalter und Anlageprofile periodisch überprüft. Zu diesem Zweck wird ein Experte oder eine Expertin mit einer Untersuchung über die Kongruenz zwischen Aktiva und Passiva oder einem ALM-Studie beauftragt.

Jedes Gemeinschaftsvorsorgewerk oder firmeneigene Vorsorgewerk muss Wertschwankungsreserven bilden, um negative Börsenentwicklungen abzufedern. Der Experte der Sammelstiftung berechnet die Wertschwankungsreserve jedes Vorsorgewerks und wendet dafür eine probalistische Methode mit einem Zeithorizont von 3 Jahren und einem Sicherheitsgrad von 95 %.

  Gemeinschaftslösung Firmeneigene Lösung Individuelle Lösung
Anlagestrategie Einheitlich* Massgeschneidert Massgeschneidert
Vermögensverwalter, Bank, Berater Einheitlich* Massgeschneidert Massgeschneidert

*für die angeschlossenen Unternehmen