Drei Vorsorgelösungen

Wir bieten ein Vorsorgekonzept, das mit seiner modularen Vielseitigkeit eine massgeschneiderte Personalvorsorge ermöglicht.

Gestützt auf eine systematische Analyse Ihrer Vorsorgebedürfnisse können Sie Ihre massgeschneiderte Lösung perfekt auf die Grösse und Struktur Ihres Unternehmens und das Profil Ihrer Mitarbeitenden ausrichten.

  Gemeinschaftslösung Firmeneigene Lösung Individuelle Lösung
Kleine und mittlere Unternehmen  
Mittlere und grosse Unternehmen  
Mittlere, obere Management und IFRS unterstellte Unternehmen  

Die Gemeinschaftsvorsorgewerk Genesia richtet sich an kleine und mittlere. Die Vorzüge dieser Vorsorgelösung liegen in ihrer Einfachheit und in der gemeinsamen Vermögensverwaltung, die zu attraktiven Konditionen die Vorteile einer ausgelagerten Administration mit gleichwohl voller Transparenz bietet.

Mit dem firmeneigenen Vorsorgewerk können die Unternehmen die vielfältigen Entscheidungen für die berufliche Vorsorge ihrer Mitarbeitenden auf allen Ebenen meistern – von der Vermögensverwaltung über die Verzinsung der Sparkonten bis hin zur Festlegung des Umwandlungssatz und weiteres mehr. Diese Vorsorgelösung verbindet die Vorzüge einer firmeneigenen Pensionskasse mit den attraktiven Konditionen, welche die Sammelstiftung kraft ihrer Grösse bieten kann.

Die Lösung mit individueller Wahl der Anlagestrategie richtet sich zudem an Unternehmen, die ihren Führungskräften eine überobligatorische Vorsorge bieten wollen, bei der jeder einzelne Versicherte innerhalb des gesetzten Rahmens und der gesetzlichen Massgaben frei über die Anlage seines Vermögens entscheiden kann. Darüber hinaus ermöglicht diese Lösung den Unternehmen, die den internationalen Rechnungslegungsnormen IFRS / US GAAP unterliegen, ihre Verpflichtungen zu reduzieren und zugleich ihren Führungskräften attraktive und auf die individuellen Risikoprofile abgestimmte Vorsorgeleistungen anzubieten.

Heute freuen wir uns, Ihnen ankündigen zu dürfen, dass die FCT 1e, die kleine Schwester der FCT, 2018 das Licht der Welt erblickt hat! Als echte Pionierin in diesem Sektor bietet die FCT ihren Versicherten bereits seit vielen Jahren Vorsorgepläne mit individueller Wahl der Anlagestrategie, sog. „1e-Pläne“, an. Der Entschluss der FCT, ihre Position in diesem Bereich durch die Einrichtung einer neuen Stiftung, die sich ausschliesslich diesen Plänen widmet, zu stärken, kam daher nicht überraschend. Darüber hinaus entspricht er der Absicht des Gesetzgebers, die rein ausserobligatorische Vorsorge («1e»-Pläne) vom übrigen System per 1. Januar 2020 zu trennen.

Gemeinsamkeiten aller Lösungen

Flexibilität

  • Freie Wahl der Vorsorgelösung und Vorsorgepläne innerhalb der gesetzlichen Vorgaben
  • Klare Kostentrennung(Sparen, Risiko und Administration)
  • Zugang zu Daten und Informationen über unsere gesicherte Webplattform Employee Benefits Center (EBC)
  • Für Administration wahlweise: online-Mutationen (EBC) oder Schnittstelle mit den HR-Systemen der Unternehmen

Kostenkontrolle

  • Günstige Vermögensverwaltungsgebühren dank des Gesamtvolumens der Stiftung
  • Rückversicherung der Risiken Tod und Invalidität mit 3 Jahren Tarifgarantie
  • Verwaltungskosten: 3 Jahre Tarifgarantie

Performance

  • Direkte Beteiligung an der Finanzmarktentwicklung
  • Anlagerisikoprofil abgestimmt auf die Vorsorgelösung
  • Festlegung der Verzinsung des Sparkontos pro Vorsorgelösung
  • Festlegung der Wertschwankungsreserve pro Vorsorgelösung

Sicherheit

  • Permanente interne Kontrolle und Compliance
  • Kontrolliertes Anlagerisiko in diversifizierten Portfolios (Untersuchung der Kongruenz zwischen Aktiva und Passiva oder jährliche ALM)
  • Kongruente Rückversicherung der Risiken Tod und Invalidität bei einem Schweizer Versicherer
  • Jährliche Beurteilung jedes Vorsorgewerks durch den Experten für berufliche Vorsorge